Donnerstag, 28. August 2014

Haul, Swatches und eine ohnmächtige Helga ...

 

Am Samstag war ich mit meiner Nichte shoppen. Nein - shoppen klingt zu harmlos ... Wir waren powershoppen, kampfshoppen, shop-til-you-drop-shoppen.


Ich hatte tatsächlich nicht mehr auf dem Schirm, mit welcher Ausdauer 16jährige Mädels durch die Stadt rennen können. Wahnsinn! Aber wir hatten echt verdammt viel Spaß dabei und zeitweise merkte man uns das Vierteljahrhundert Altersunterschied gar nicht an. Ich bin halt auch ein echtes Shoppingmonster und kriege selten genug vom Bummeln. Ist ja schließlich auch irgendwie Sport ... ;)

Meine Ausbeute fiel fast schon lächerlich spärlich aus im Gegensatz zu der meiner süßen Nichte, aber das ist okay, denn schließlich ging es am Samstag ja auch um die große Kleine, sie sollte ja ihren schönen Tag bekommen, den sie sich so sehr verdient hat.


Here we go ...



Im Douglas war ich ganz brav und hab mir diesmal nur die Augen-Patches von Venus mitgenommen. Die hatte ich schon öfters und mag sie gerne. Die Haut unter den Augen ist danach ganz weich und ich bilde mir ein auch faltenfreier. :)

Bei DM hab ich mich mal in Ruhe im Standard-Sortiment der verschiedenen Marken umgeschaut und (natürlich) auch das ein oder andere hübsche Teil gefunden.


 






Die Lidschatten sind alle vielversprechend. Kaum Gekrümel und auf einer Base sehr gut pigmentiert.


Die dünne Spitze ist schön, damit lässt sich denke ich ganz gut arbeiten. Der breiteren Spitze stehe ich ja ehrlich gesagt eher skeptisch gegenüber ... Na, mal schauen.
Für mich ein Super-Produkt, das ich schon seit Jahren benutze.


Auch KIKO durfte auf unserem Raubzug nicht fehlen.
Mit dem auberginefarbenen Creme-Lidschatten hatte mich einen Tag zuvor Makeup Mistress angefixt, sie hat ein tolles AMU damit geschminkt. An so etwas in der Art versuche ich mich die Tage auch einmal. Der Lidschatten war auf 3 Euro reduziert, da kann man ja nichts falsch machen.

Der smaragd-grüne Eyeshadow-Pen ist aus der neuen Kollektion und war ein totaler Spontankauf. Habe ihn heute zum ersten Mal benutzt und bin - was die Haltbarkeit betrifft - begeistert. Allerdings ist dieser intensive Farbton nicht ganz so einfach zu kombinieren. So richtig perfekt ist meine heutige Kombi nicht, da muss ich noch mal andere Sachen austesten.






Dann wieder zurück zu DM, weil mir diese beiden Nagellacke dann doch nicht mehr aus dem Kopf wollten. Die Tragebilder kann ich Euch gerne demnächst hier zeigen. Oder auf Instagram ... Die Farbbezeichnungen trage ich die Tage hier nach. Ich Eumel habe das Foto mit den Beschriftungen gelöscht. :-/




Der Grund, warum Helga einen kleinen Schwächeanfall hatte: Ich hatte ihr den Preis dieser beiden Produkte gesagt. LOL :)

Aber mal im Ernst: Gütiger Haarstyling-Gott, ich habe mir diese Sachen aus dem Regal gezogen, weil meine Freundin sie mir kurz zuvor empfohlen hat, aber als ich dann an der Kasse stand und sollte rund 40 Euro dafür hinlegen, war ich kurzfristig geneigt zu sagen: "Och nee, dann lieber doch nicht." Das aber war mir dann auch zu blöd, also hab ich die zwei blauen mit leicht zittrigen Fingern aus dem Portemonnaie gezogen und über den Tresen geschoben. Nicht den Kopf schütteln jetzt, ich weiß ich weiß .... In Parfümerien hau ich das für 2 MAC-Lippenstifte auch raus, aber ich bin halt einfach knickig was Haar-Sachen angeht. Da kommen mir 40 Euro für Haarspray und Textur-Spray vor als hätte ich 150 Euro in einer Parfümerie ausgegeben ... 
Was ich allerdings sagen muss, wenn auch ungern: Die Sachen sind - beide! - allererste Sahne. Nein, es tut nicht das gleiche wie alle anderen, leider echt nicht. Ich kann meine Haare in alle Richtungen stylen und sie fühlen sich kein Stück verklebt und "bäh" an. Ob ich mir diese beiden Luxus-Produkte nachkaufen würde .... naaaahhh, ich weiß es nicht .... vielleicht, wenn nicht beide auf einmal leer werden .... Tolle Frauen-Logik, wa?! ^^


So, das war´s, reicht ja auch. :)

Könnt Ihr mir noch andere besonders schöne Sachen aus dem Standard-Sortiment von dm, Müller etc. empfehlen? Ich finde, man vernachlässigt dieses Sortiment oft, weil eine LE die nächste jagt.


Ich drücke Euch, passt auf Euch auf. 


Euer

Mittwoch, 6. August 2014

M.A.C Liquid Pigment Pink Pearl - Das Chamäleon unter den Nagellack-Topcoats

Tadaaa - darf ich vorstellen: Mein neuer Zauberlack!





Klingt komisch, is´ aber so! 
Der Topcoat Pink Pearl aus der Nail Transformations Kollektion von M.A.C ist ein wirklich bemerkenswerter Überlack. Er wirkt im Fläschchen recht unspektakulär, doch was er auf den verschiedenen Lackfarben zaubert, ist schlicht und einfach der Hammer. 

Um Euch (und mir) mal einen Überblick zu verschaffen, wie er unterschiedliche Farben verändert, habe ich ein Nagelrad mit den verschiedenen Farben bepinselt. Was dabei herauskam? Seht selbst ... 

v.l.n.r.: essie berry naughty, haute in the heat, cute as a button, mamba,
fierce no fear, chincilly, parka perfect, maximillian strasse her, fiji, lilacism,
chills & thrills, fashion playground, bikini so teeny
(den hinteren Teil des Nagelrads bitte nicht beachten - da waren so hart-
näckige Glitternagellacke drauf, die ich nicht mehr abbekommen habe :-/)

 Alles OHNE Topcoat

v.l.n.r.: bikini so teeny, fashion playground, chills & thrills, lilacism, fiji,
maximillian strasse her, parka perfect, chincilly, fierce no fear, mamba,
cute as a button, haute in the heat, berry naughty





... und hier jetzt MIT Topcoat





Sorry, leicht unscharf, aber hier erkennt man den Schimmer so gut :)



Und hier noch einmal im direkten Vergleich

Na, was sagt Ihr? Schon erstaunlich, oder?! So kann man doch evtl. den einen oder anderen Lack, der bisher ein eher unbeachtetes Dasein fristete, ganz gut aufhübschen.

Wie mir leider erst jetzt aufgefallen ist, habe ich weder ein Dunkelgrün, noch ein Dunkelblau lackiert. Schade, denn mir persönlich gefällt der Effekt auf dunklen Lacken am besten. Kann aber auch daran liegen, dass ich grundsätzlich eher auf dunklere Nagellack-Farben stehe. 

Den Topcoat findet Ihr am Counter, im Store oder Onlineshop in der Kollektion Nail Transformations. Es gibt neben Pink Pearl noch Gold Pearl, Green Pearl und Blue Pearl. Außerdem findet Ihr in der Kollektion noch einen Strukturlack und einen Shadow-Überlack. Die Topcoats kosten alle jeweils 12,-- EUR.

Kennt Ihr die neuen Topcoats von M.A.C schon? Wenn ja, welche davon habt Ihr? Mich jucken ja der grüne und der goldene schon ganz ordentlich ...;)

Ach, und noch etwas: Seht Ihr auch dieses Licht? Dieses sagenhaft helle Licht?  
Nein, ich dreh´ jetzt nicht vollends durch, ich meine doch nur meine neuen Tageslichtlampen. Ist das nicht der Hit? Also, ich muss sagen: Zur möglichst genauen Darstellung von Farbnuancen, wie in diesem Beitrag, sind die kleinen Monsterstrahler echt ne gute Sache. Die Farben sind schon sehr sehr nah an der Realität, viel mehr als mit den herkömmlichen Leuchtmitteln. 
Jedoch verlieren die Fotos jeglichen Charme - meiner Meinung nach. 
Ich werde es in Zukunft so halten: Wenn ich über dekorative Kosmetik blogge, kommen die Tageslichtlampen zum Einsatz; zeige ich Euch jedoch ein Gesichtswasser, Parfum etc. werde ich weiterhin meine eher "gemütliche" Beleuchtung anwenden. 



Kommt gut durch die Restwoche Ihr lieben Schnuckis.

Freut mich, dass Ihr hier wart. Dankeschön,

Euer



Sonntag, 3. August 2014

Bronzer-Liebe ² - KIKO Sienna Melange und Catrice Shimmer Shade


Heute möchte ich Euch zwei wunderbare Bronzer vorstellen, die beide limitiert, aber aktuell noch erhältlich sind. 


KIKO Essential Bronzer 201 Sienna Melange aus der Life in Rio Sommer LE

Er war ein regelrechter "Not-Kauf". Ich brauchte vor kurzem neue Passfotos und hatte ausgerechnet an diesem Tag viel zu wenig Kontur im Gesicht. Was in Natura ja noch okay ist, sieht auf Fotos dann schnell nach Kugelfisch aus ... die Pummelchen unter Euch kennen das .... Also musste schnell ein Bronzer her. Da ich keine Lust hatte, für einen recht hektischen Kauf 30 Euro aufwärts hinzublättern bin ich zu KIKO gehechtet. Dort ging alles ganz schnell, die Verkäuferin war so begeistert von "ihrem" Bronzer, dass ich mich regelrecht überfahren fühlte und das monströs große Teil (20 Gramm!), das übrigens ganz herrlich nach Vanille duftet, ratz fatz kaufte. Schon auf dem Weg raus aus dem Laden ärgerte ich mich ... "Viel zu dunkel ... viel zu orange ... Mist, blöder!" Aber weit gefehlt. Bereits die Passfotos machten mich skeptisch, also, skeptisch, was mein vorheriges Urteil anging. Die sahen nämlich wider Erwarten ganz okay aus. Ich sah total frisch und erholt aus, als käme ich gerade aus dem Sommerurlaub. Und das bei einem biometrischen Passbild!! ^^ Bevor ich hier noch einen halben Roman schreibe, hier die Kurzfassung:
Das gute Stück ist seither fast jeden Tag in Benutzung. Der Bronzer ist nicht staubig matt, hat aber auch keinen Glanz. Ich würde das Finish als "seidig" beschreiben. Das, was im Tiegel so dunkel und orange erscheint, bringt meinen Hautton zum Strahlen und der angenehme Duft überträgt sich tatsächlich beim Auftragen aufs Gesicht und bleibt dort auch relativ lange wahrnehmbar. Er verfeinert das Hautbild und hält auch bei 30 Grad den ganzen Tag durch, ohne fleckig zu werden.
Für absolute Blassnasen würde ich ihn nicht empfehlen. Alle Mädels mit einem mittleren Hautton, die im Sommer leicht gebräunt sind, werden mit Sicherheit an dem Teil viel Freude haben.
TIPP: Der Bronzer ist momentan reduziert auf 11,80 EUR. Ich habe vor ca. 2 Wochen noch 16,90 EUR dafür bezahlt.
Die Kollektion könnt Ihr im KIKO-Store oder hier online kaufen.





Catrice C01 Shimmer Shade aus der Metallure LE

Also, zunächst einmal das Wichtigste: Ein klassischer Bronzer ist das Produkt nicht. Wer damit bronzen oder gar konturieren möchte, wird mit dem Ergebnis sicher nicht zufrieden sein. Das war mir aber schon im Laden klar, als ich mir den Swatch auf der Hand betrachtete. Aaaaber: Genau so schnell war mir klar, dass ich das Produkt auf jeden Fall mitnehmen muss, denn dieser roségoldene Schimmer ist einfach fabelhaft. Kein Glitzer, aber dafür ein sehr metallisches Schimmern. Bestimmt ist er auch als Lidschatten sehr gut zu benutzen, das versuche ich die Tage mal.
Ich empfehle, keinen zu großen Pinsel zu benutzen, sonst verteilt sich der Schimmer schnell mal im ganzen Gesicht und das führt dann gern dazu, dass man aussieht wie ne Speckschwarte. ;)
Der Nachteil des Bronzers ist, dass er leider widerlich stinkt. Kennt Ihr den Gestank, wenn Plastik ankokelt? Ich finde, das trifft es ziemlich genau. Der Trost: Der Mief verfliegt, sobald man es aufträgt.
Ich benutze ihn sehr sparsam dosiert als Blush, am liebsten im Team mit dem KIKO-Bronzer. Die beiden harmonieren sehr gut.
Den Catrice Shimmer Shade könnt Ihr z. B. bei DM für ca. 4,99 EUR shoppen.





Nicht wundern, auf dem Swatch-Bild sind noch weitere Swatches von Produkten, die ich hier trage.



Und hier alles live und in Action. Ach ja, und nur fürs Protokoll: Ich habe absichtlich ordentlich übertrieben mit der Intensität des Bronzers, denn ich finde, die Fotos schlucken so viel. Ihr sollt ja auch was erkennen können. ;)





Ich habe noch mehr tolle Drogerie-Schätze, auf die ich nicht mehr verzichten möchte. Die zeige ich Euch demnächst hier.

Startet gut in die neue Woche und lasst Euch nicht stressen. 

Euer